Ernährung bei Gicht

Neben der gesunden und kalorienreduzierten Ernährung wird bei Gicht oft auch eine spezielle purinarme Ernährung („Gichtdiät“) empfohlen. Bei dieser Diät wird die Zufuhr purinreicher Nahrung reduziert, was zu einer Reduktion der gebildeten Harnsäuremenge führt bzw. führen kann. Im Idealfall kann diese purinarme Ernährung dann die Einnahme von harnsäuresenkenden Medikamenten überflüssig machen.