Themenübersicht: Therapie der Gicht

Völlig wirkungslos bei Gicht...

Es gibt eine praktisch unübersehbare Menge an Vorschlägen oder Produkten, die Gicht lindern oder heilen sollen. (Wenn etwas damit beworben wird, dass es Gicht heilt, sollten Sie gar nicht erst weiterlesen!) Hinter vielen Produkten stehen handfeste monetäre Interessen; wieder andere Behandlungen oder Verhaltensweisen werden vorgeschlagen, weil sie sich (zumindest im Einzelfall) bewährt haben. Einen wirklichen Beweis für ihre Wirksamkeit bei Gicht bleiben die Anbieter aber meist schuldig.

Krankheiten die Gicht ähneln

Die Diagnose „Gicht“ stellt jeder Hausarzt relativ problemlos aufgrund des typischen Beschwerdebildes. Meist liegt er dabei auch richtig. Aber es gibt eine Reihe anderer Krankheiten, die auf den ersten Blick zu ähnlichen Beschwerden führen und auch auf die gleiche Behandlung (sprich NSAR oder Cortison) ansprechen. Hier kann es dann schon vorkommen, dass Patienten über einen längeren Zeitraum nicht richtig behandelt werden.


Der richtige Arzt bei Gicht

Wer Gicht hat wird ohne (zumindest gelegentliche) Arztbesuche nicht auskommen. Sei es, um einen akuten Gichtanfall zu behandeln, Medikamente zu verschreiben oder mal wieder den Harnsäurewert zu bestimmen. Doch nicht immer ist man mit seinem Arzt auch zufrieden. Spätestens wenn der Behandlungserfolg ausbleibt, muss man sich über seine Arztwahl Gedanken machen.

Gesprächskarte für den Arztbesuch

Beim Arzt geht es oft Ruck-Zuck. Da kann schon mal das eine oder andere Thema auf der Strecke bleiben. Die GichtInfo.de-Gesprächskarte soll Ihnen helfen, die für die Behandlung Ihrer Gicht wichtigen Themen anzusprechen und so dem Arzt die Möglichkeit geben, die optimale Behandlung für Sie zu wählen.


Harnsäurewert bestimmen

Mit dem Harnsäurewert steht und fällt der Erfolg der Behandlung. Und so ist es für Gicht-Patienten durchaus hilfreich, den aktuellen Harnsäurewert zu kennen. Normalerweise sollte der Harnsäurewert jedes halbe Jahr kontrolliert werden. Auch bei Gesunden mit genetischer Vorbelastung (also Gicht bei Eltern oder Großeltern) sollte eine regelmäßige Kontrolle erfolgen.

Gicht und Erektile Dysfunktion

Dass unbehandelte Gicht nicht nur zu Gichtanfällen führt, sondern auch noch verschiedene andere negative Auswirkungen auf die Gesundheit hat, ist hinlänglich bekannt. Anscheinend müssen wir uns jetzt mit einer weiteren Nebenwirkung von Gicht beschäftigen: „Erektile Dysfunktion“ oder auf gut deutsch: Erektionsstörungen.